effektor-logo-seo-agentur

AdRank

Ad, oder Advertisement, steht im Deutschen für Anzeige oder Werbung. Als Ad wird im Online-Marketing die Werbung durch Text-, Bild-, Audio- oder Videodateien bezeichnet. Diese unterschiedlichen Werbeformate können in einer Anzeige auch miteinander kombiniert werden.

Als AdRank oder auch Anzeigenrang, wird der Wert bezeichnet, der gemeinsam mit dem am höchsten gebotenen Anzeigenpreis bestimmt, auf welchem Rang die Werbung in den Anzeigenergebnissen positioniert wird. Er wird also zur Bestimmung der Anzeigenposition berechnet.

Unter allen Werbenden findet bei jeder Suchanfrage eine Auktion statt. Die Anzeige, die den höchsten Anzeigenrang, also AdRank, hat, wird auf Position 1 ausgespielt. Die mit dem zweithöchsten AdRank die zweite Position und so weiter. Zur Berechnung wird folgende Formel herangezogen:

AdRank: maximale CPC (max. Klickpreis) x Qualitätsfaktor

Um den Anzeigenrang zu beeinflussen und so eine bessere Positionierung der Anzeige zu erlangen, hat der Werbetreibende oder die jeweilige Firma also der Formel nach zwei Möglichkeiten:

  • Entweder kann der Werbende seinen maximalen Klickpreis erhöhen
  • Oder er versucht, den Qualitätsfaktor zu optimieren.

Der Qualitätsfaktor ergibt sich dabei aus der Qualität der Landing Page, mit der die Anzeige verknüpft ist.

Mit relevanten Keywords auf der Seite und einer interessanten Anzeige, kann bei Google gepunktet werden. Der Wert des AdRank wird bei jeder Anzeige neu berechnet. Dabei ist die Position in der Regel vor allem von der Konkurrenz, dem Kontext der jeweiligen Suchanfrage sowie der Qualität der Anzeige abhängig.

Ein populärer AdRank wurde vom Affiliate-Netzwerk Zanox definiert. Er beschreibt nicht nur die Leistungsfähigkeit des Werbenden (auch als Merchant bezeichnet), sondern auch die desjenigen, auf dessen Seite die Werbung ausgespielt wird (Affiliate).